Der Advent hat begonnen, die Kerzen gehen langsam an und wir haben unseren Apfelstrudel auch in Weihnachts-Stimmung versetzt! Ihr wollt wissen wie? Dann schaut Euch das Rezept mal ganz genau an…

Dieses Rezept enthält unbezahlte Werbung, da wir von den Produkten begeistert sind!

Die Zutaten:

1 frischer Blätterteig

1 großer Apfel

500 ml Milch

1 Packung Vanille-Pudding

Zucker für den Vanillepudding

1 EL Zimt

1 TL Naschkatzl-Gewürz

Puderzucker zum bestreuen

Die Zubereitung:

Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Den geschnittenen Apfel in eine Schüssel geben, den Zimt und das Naschkatzl-Gewürz zugeben (wer mag, kann hier auch noch mit etwas Zucker nach süßen) und alles kräftig vermengen und dann zur Seite stellen.

Jetzt den Ofen auf 180 G Ober/Unterhitze vorheizen.

Nun den Vanille-Pudding nach Packungsanweisung zubereiten und etwas abkühlen lassen. Für den Apfelstrudel braucht Ihr ungefähr die Hälfte von dem Pudding, den Rest könnt Ihr so auffuttern oder als Beilage zum Strudel essen.

Den Blätterteig mit dem enthaltenen Backpapier ausbreiten.

Als Nächstes den Vanille-Pudding auf dem Blätterteig verteilen und mit einem Messer etwas glatt streichen. Nun das vorbereitete Apfelgemisch darauf verteilen und den Blätterteig mithilfe des Backpapiers zu einer Rolle aufrollen, das Backpapier entfernen und alles auf einem mit frischen Backpapier ausgelegtem Backblech für ca. 25 min auf der mittleren Schiene bis zur gewünschten Bräune ausbacken.

Den fertigen Apfelstrudel etwas auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Dazu passt leckere Vanillesoße, frische Sahne oder auch ein leckeres Eis! Auch hier kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen: bei der Füllung kann man auch Blaubeeren, Erdbeeren oder Kirschen verwenden…ganz wie Ihr es mögt!

So sieht es dann fertig aus:

Und nun guten Appetit und viel Spaß bei ausprobieren!

Vielen Dank für die Unterstützung bei diesem Rezept an lebensbaum, herbaria und Natur Compagnie!

 

Menü