Es gibt viele Varianten für Rahm-Geschnetzeltes. Wir haben uns für die klassische Variante entschieden. Leckeres, zartes Fleisch (oder Fleischersatz), frische Pilze und ordentlich Rahm. Der Gaumen wird es danken…

Die Zutaten für 4 Personen:

4 zarte Schnitzel oder Wahlweise Fleischersatz

150 g Saure Sahne

150 g Schmand

250 g Champignons

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer, Liebstöckel und Paprika nach belieben

frische Spätzle

Die Zubereitung:

Zuerst die Pilze waschen, putzen und in etwas heißem Öl goldbraun anbraten. Wenn die Pilze die gewünschte Farbe haben, aus der Pfanne nehmen und auf etwas Küchenpapier zur Seite stellen.

Jetzt die Schnitzel in feine Streifen schneiden und in der selben Pfanne wie die Pilze scharf anbraten. (oder Wahlweise den vorher vorbereiteten Fleischersatz, z. b. Soja oder Lupinen-Geschnetzeltes). So ergibt der Bratensatz hinterher eine tolle Geschmacksbasis für die Sosse.

Die Zwiebeln zufügen und alles bis zur gewünschten Bräune anbraten.

Als Nächstes wieder die Pilze zufügen und die Hitze der Pfanne auf die Hälfte reduzieren.

Alles schön vermengen und evtl. ein klein wenig Wasser zufügen, sodass sich der etwas angesetzte Bratensatz wieder löst.

Nun mit den Gewürzen nach eigenem Geschmack würzen und die Saure Sahne und den Schmand hinzufügen.

Das Rahm-Geschnetzeltes für ca. 20 min etwas köcheln lassen und zum Abschluss nochmal abschmecken.

Die Spätzle sollten von der Zeit her so gekocht werden, das man nach den 20 min Kochzeit alles zeitgleich servieren kann.

So sieht es dann fertig aus:

Und nun guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen!

*Dieses Rezept enthält unbezahlte Werbung, da wir auf eine Hersteller-Seite verlinken! Für die Richtigkeit und Inhalte der Hersteller-Seite übernehmen wir keine Haftung!*

 

Menü