Du bist auf der Suche nach etwas besonderem? Etwas Anderem und es soll auch noch lecker süß sein? Dann probiere doch mal unsere Milchreis-Pralinen! Ein wahrhaft leckerer, süßer und gehaltvoller Snack für zwischendurch!

Zutaten für ca. 25 Milchreis-Pralinen:

250g Spielberger Mühle Milchreis

500ml Milch

200ml Kokosmilch

1 Prise Salz

1 Päckchen Vanillezucker

30g Zucker

1/2 TL Zimt

1/2 TL Abrieb einer Zitrone

100g Kokosraspel

1 reife Mango

Zubereitung:

Die Milch, die Kokosmilch und den Milchreis in einen Topf geben und vorsichtig auf niedriger Hitze ca. 30 min auf köcheln lassen. Hier bitte immer wieder umrühren, denn sonst setzt der Reis an. Es soll eine feste Masse entstehen, die man hinterher gut rollen kann. Wenn der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat, den Zucker, den Vanillezucker und den Zimt vorsichtig unterrühren. Nun noch den Zitronenabrieb unterheben und das ganze zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Die Mango schälen, entkernen und mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken. Je nachdem wie süß die Mango ist, kann man hier nach eigenem Geschmack noch etwas Zucker hinzufügen. Dann alles mit dem Zauberstab pürieren, fertig ist das Mangomus als perfekter, fruchtiger Begleiter zu den Milchreis-Pralinen! Wer es lieber schneller mag, kauft ein fertiges Glas Mangomus.

Jetzt eine beschichtetet Pfanne erhitzen und unter ständigem rühren die Kokosraspeln goldgelb rösten. ACHTUNG: das geht sehr sehr schnell, nicht die Pfanne aus den Augen lassen!

Nun die gerösteten Kokosraspeln auf einen flachen Teller geben und mit beiden Händen Kugeln aus der Reismasse formen. Die Kugeln anschließend ordentlich in den gerösteten Kokosraspeln wälzen. Fertig sind die Milchreis-Pralinen!

Als vegane Alternative kann man den Milchreis auch komplett nur mit Kokosmilch aufkochen! Auch kann man die Dekoration der Milchreis-Pralinen beliebig variieren. Entweder man „füllt“ die Milchreis-Pralinen mit einem Stück Mango, Kirsche oder Ananas, nimmt statt Kokosraspel gemahlene Nüsse oder Schokostreusel. Es gibt unzählige Varianten, sowohl in der süßen oder herzhaften Variante. Lasst Eurer Kreativität freien Lauf!

So sieht es dann fertig aus:

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

2 Kommentare.

  • Da für heute eh (veganer) Kokosmilchreis geplant war hatte ich fast alle Zutaten da und habe das Rezept spontan ausprobiert.

    Mein Sohn ist gerade Feuer und Flamme, und mir schmecken sie auch sehr gut!
    Ich habe statt der Kokosraspel ungeröstete gemahlene Haselnüsse verwendet. Und ausschließlich Kokosmilch. Dazu einfach Ananas aus der Dose.
    Wirklich sehr lecker – jetzt Mittagessen, restliche Milchreisbällchen gibt es morgen mit in die Schule.

    Die angegebenen 25 Stück sind es bei mir auch geworden, die sind dann etwa tischtennisballgroß. Für Pralinen etwas zu groß, aber als Snack genau richtig.
    Beim nächsten Mal werde ich sie auf jeden Fall mit Kokosraspeln umhüllen und ein Stück Ananas oder Mango hineinstecken. Ich glaube das wird richtig fantastisch schmecken!

    Das Rezept wird es nun häufiger geben, vielen herzlichen Dank für diese tolle Idee!

  • Hallo Karen,
    vielen lieben Dank für Deinen tollen Kommentar!
    Deine Idee, die Pralinen zu füllen, werden wir beim nächsten Mal auch ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Andrea & Christian

Menü