Eines der liebsten Gerichte der deutschen Küche: Frikadellen! Es gibt sie in vielen Varianten, heute stellen wir Dir unsere Variante der Frikadellen vor!

Die Zutaten für 12 Frikadellen:

1 kg Gehacktes halb + halb

1 Zwiebel

2 EL Senf

1 Ei Gr. M

1 Knoblauchzehe (kann man, muß man aber nicht)

3 EL Paniermehl

Salz, Pfeffer, Paprika nach eigenem Gusto

Die Zubereitung:

Als Erstes die Zwiebel schälen, fein hacken und zur Seite stellen. (wer es mag oder Probleme mit Zwiebeln hat, kann diese jetzt glasig dünsten. So sind diese leichter verträglich)

Nun das Gehacktes in eine Schüssel geben und mit allen Zutaten vermengen. Ganz wichtig ist, das hier die Masse mindestens 3 – 5 Minuten richtig schön geknetet wird. Das macht die Frikadellen hinterher schön saftig und locker.

Jetzt ordentlich Fett in einer Pfanne erhitzen und dort die Bulleten bis zur gewünschten Bräunung gar braten.

Ein ideales Grundrezept, welches man nach eigenem Gusto noch verfeinern kann. Der eine mag lieber noch etwas Majoran oder andere Gewürze in seinen Bulleten, der andere mag noch mehr Knoblauch.

Auch kann man den Frikadellen  ein „Herz aus Käse“ verpassen. Einfach das Brät um ein Käsestückchen seiner Wahl formen und erst dann in die Pfanne geben.

Dazu passen saisonale Gemüsesorten. Bei uns gab es Kohlrabi vom Schultenhof Dortmund in einer Sauce Hollandaise von Nature Compagnie oder einfach Kartoffeln und Erbsen und Möhren. Auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten….

(PS: die Frikadellen sehen auf dem Foto leider dunkler aus, als sie es in echt waren!)

So sieht es dann fertig aus:

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

 

Menü